Investor Relations

Wer ist die Global PVQ SE?

Im Zuge der Veräußerung des Geschäftsbetriebes an Hanwha wurde auch die Marke "Q-Cells" an Hanwha übertragen. Vor diesem Hintergrund mussten diejenigen Gesellschaften die nicht an Hanwha übergehen ihre Firmierung ändern. Global PVQ SE ist die neue Firma der ehemaligen Q-Cells SE. Die Registernummer, der Sitz und die Organe der Gesellschaft sind von dieser reinen Namensänderungen nicht berührt.


Wie sind die Aktien der Global PVQ SE i.I. derzeit handelbar? (Antwort bis Ende der Börsenhandelbarkeit)

Die Aktien der Global PVQ SE sind derzeit an der Frankfurter Wertpapierbörse im Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) zugelassen. Der Widerruf dieser Zulassung wurde bereits beantragt und positiv von der Börsengeschäftsführung beschieden. So endet die Zulassung zum Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse mit Ablauf des 18. Oktober 2012. Unmittelbare Folge hiervon ist die (von Amts wegen zu erfolgende) Aufnahme des Handels (Einführung) der Aktien der Global PVQ SE ab dem 19. Oktober 2012 im regulierten Markt (General Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Delisting, d.h. die dauerhafte Einstellung des Börsenhandels mit den Global PVQ SE Aktien erfolgt mit Ablauf des 12. März 2013.


Was ist ein Delisting?

Unter einem Delisting versteht man die dauerhafte Einstellung der Börsennotiz einer Aktiengesellschaft. Die Global PVQ SE i.I. hat am 30. August 2012 einen Antrag auf Widerruf der Zulassung zum regulierten Markt (General Standard) bei der Frankfurter Wertpapierbörse gestellt. Die Deutsche Börse hat am 12. September bekanntgegeben, dass das Delisting der Global PVQ SE-Aktien mit Ablauf des 12. März 2013 wirksam wird. Die Aktien der Global PVQ SE i.I. können dann nicht mehr börslich gehandelt werden.


Was geschieht mit den Aktien nach dem erfolgten Delisting?

Das Delisting hat ausschließlich Auswirkungen auf die Möglichkeiten der Handelbarkeit der Aktien. Es hat jedoch keine Auswirkungen auf den Bestand der Aktien und die damit einhergehenden Rechte der Aktionäre. Die Aktionäre sind daher weiterhin an der Global PVQ SE i.I. unverändert beteiligt. Die Global PVQ SE i.I. befindet sich jedoch aktuell im Stadium der Abwicklung mit dem Ziel einer Löschung. Mit dem Wirksamwerden der Löschung (Liquidation) gehen auch sämtliche Aktien unter und die Aktionäre verlieren ihre mit den Aktien einhergehenden Rechte. Es ist derzeit nicht absehbar, wann die Abwicklung der Global PVQ SE i.I. abgeschlossen sein wird.


Warum hat die Global PVQ SE i.I. einen Antrag auf Delisting gestellt?

Das Amtsgericht Dessau-Roßlau hat am 1. Juli 2012 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Global PVQ SE wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet, nachdem die Global PVQ SE am 3. April 2012 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hatte. Die Aufgabe des Insolvenzverwalters ist es dabei, das Vermögen der Global PVQ SE i.I. zu sichern und die Gläubiger soweit wie möglich zu befriedigen. Der Insolvenzverwalter ist dabei bemüht, die Verwaltungskosten der Global PVQ SE i.I. so weit wie möglich zu reduzieren. Aus diesem Grund soll auch die laufende Börsennotierung der Aktien der Global PVQ SE i.I. beendet werden.


Wann wird das Delisting wirksam?

Die Deutsche Börse hat am 12. September bekanntgegeben, dass das Delisting der Global PVQ SE-Aktien mit Ablauf des 12. März 2013 wirksam wird. Die Aktien der Global PVQ SE i.I. können dann nicht mehr börslich gehandelt werden.


Wie können die Aktien der Global PVQ SE i.I. nach dem Delisting noch gehandelt werden?

Nach dem Wirksamwerden des Delistings können die Aktien der Global PVQ SE i.I. nur noch außerbörslich gehandelt werden. Sofern Sie hierzu weitergehende Informationen benötigen, befragen Sie bitte Ihre Wertpapierdepotbank. Ein börslicher Handel der Aktien der Global PVQ SE i.I. ist nach dem Wirksamwerden des Delistings nicht mehr möglich.


Sollte ich meine Aktien an der Global PVQ SE i.I. noch vor dem Delisting verkaufen oder sie weiter halten?

Die Beantwortung dieser Frage ist abhängig von den individuellen Umständen des jeweiligen Aktionärs und kann nicht generell erfolgen. Sie sollten jedoch ernsthaft erwägen, sich fachkundigen Rat unter Beachtung Ihrer individuellen Gegebenheiten einzuholen.


Steht dem Delisting nicht der Schutz der Anleger entgegen?

Dem Schutz der Anleger steht ein Widerruf der Zulassung nicht entgegen, wenn nach der Bekanntgabe der Widerrufsentscheidung den Anlegern ausreichend Zeit verbleibt, die vom Widerruf betroffenen Wertpapiere im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zu veräußern. Den Anlegern wird nach der Bekanntgabe der Widerrufsentscheidung mehrere Monate Zeit verbleiben, die Aktien der Global PVQ SE i.I. im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zu veräußern. Der Schutz der Anleger steht damit dem Widerruf der Zulassung nicht entgegen.


Muss nicht die Hauptversammlung über den Delisting-Antrag genehmigen?

Das Amtsgericht Dessau-Roßlau hat am 1. Juli 2012 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Global PVQ SE wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet, nachdem die Global PVQ SE am 3. April 2012 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hatte. Die Aufgabe des Insolvenzverwalters ist es dabei, das Vermögen der Global PVQ SE i.I. zu sichern und die Gläubiger soweit wie möglich zu befriedigen. Der Insolvenzverwalter ist dabei bemüht, die Verwaltungskosten der Global PVQ SE i.I. so weit wie möglich zu reduzieren. Aus diesem Grund soll auch die laufende Börsennotierung der Aktien der Global PVQ SE i.I. beendet werden. In einem solchen Fall kann der Insolvenzverwalter ein Delisting ohne die vorherige Einschaltung der Hauptversammlung beantragen.


Muss es bei einem Delisting nicht ein Abfindungsangebot an die übrigen Aktionäre geben?

Das Amtsgericht Dessau-Roßlau hat am 1. Juli 2012 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Global PVQ SE wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet, nachdem die Global PVQ SE am 3. April 2012 Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt hatte. Die Aufgabe des Insolvenzverwalters ist es dabei, das Vermögen der Global PVQ SE i.I. zu sichern und die Gläubiger soweit wie möglich zu befriedigen. Der Insolvenzverwalter ist dabei bemüht, die Verwaltungskosten der Global PVQ SE i.I. so weit wie möglich zu reduzieren. Aus diesem Grund soll auch die laufende Börsennotierung der Aktien der Global PVQ SE i.I. beendet werden. In einem solchen Fall ist ein Abfindungsangebot an die Aktionäre nicht notwendige Voraussetzung für ein Delisting.


Erhalten die Aktionäre noch Zahlungen aus der Insolvenzmasse?

Die Insolvenzordnung sieht im Falle einer „Regelinsolvenz“ (Verkauf des Unternehmens an einen Investor) Quotenzahlungen an unterschiedliche Gläubigerrangklassen vor. Aktionäre erhalten als Gesellschafter nur dann Zahlungen aus der Insolvenzmasse, wenn zuvor sämtliche Gläubigerrangklassen zu 100 Prozent befriedigt worden sind. Da die Gläubiger der Global PVQ SE nur zu etwa 20% befriedigt werden, werden Aktionäre keinerlei Ausschüttungen erhalten. Diese Information haben wir bereits mehrfach in unseren Ad-hoc-Mitteilungen zum Fortgang des Insolvenzverfahrens veröffentlicht.


Wird Hanwha die Aktien der Global PVQ SE übernehmen?

Hanwha wird große Teile des Unternehmens in einem sog. Asset Deal übernehmen, d.h. sie kaufen Maschinen und Anlagen, Tochtergesellschafter etc. Weiterhin übernehmen sie einen Großteil der Mitarbeiter. Hanwha übernimmt nicht die Aktien der Global PVQ SE.