<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
26.09.2012 12:49

Solibro an neuen Eigentümer übergeben


Bitterfeld-Wolfen, 26. September 2012 - Der Insolvenzverwalter der Q-Cells SE, Henning Schorisch hat das Photovoltaik-Unternehmen Solibro GmbH an den neuen Eigentümer übertragen. Sämtliche der knapp 400 Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Käufer ist die Hanergy Holding Group, der größte private Energiekonzern Chinas. Der Kaufvertrag war bereits am 25. Juni 2012 unterzeichnet worden. Im Anschluss daran hatten die Vertragsparteien gemeinsam den Übergang des Unternehmens vorbereitet und die vertraglich vereinbarten Bedingungen für die Übertragung umgesetzt. Mit dem heutigen Tag ist der Verkaufsprozess erfolgreich abgeschlossen, die Übernahme der Solibro GmbH durch Hanergy ist vollzogen.

Damit ist es gelungen, mit Solibro ein zweites Schwergewicht des Solar-Standortes Bitterfeld-Wolfen zu erhalten. Insolvenzverwalter Schorisch von der bundesweit tätigen Kanzlei hww wienberg wilhelm hatte erst vor gut vier Wochen den Q-Cells Geschäftsbetrieb an die südkoreanische Hanwha Gruppe verkauft. „Die Übernahme von Solibro durch Hanergy ist ein wichtiger Schritt zum Erhalt des ‚Solar Valley Thalheim’“, betonte Schorisch. „Dass der Erwerber alle Arbeitsplätze erhalten will, zeigt, dass nicht nur das technologische Know-how der hiesigen Unternehmen, sondern auch deren Produktions-Ressourcen und Innovationskraft für ausländische Investoren attraktiv sind.“

Hanergy übernimmt beide europäischen Solibro-Standorte in Bitterfeld-Wolfen (rd. 370 Mitarbeiter) und im schwedischen Uppsala (rd. 30 Mitarbeiter). Mit der Übernahme von Solibro investiert Hanergy in die führende Dünnschichttechnologie CIGS (Kupfer, Indium, Gallium, Diselinid), die in den vergangenen 25 Jahren von Solibro entwickelt wurde. Hanergy plant, die Produktion bei Solibro auf 100 Megawatt pro Jahr zu erhöhen, um so die europäischen Kunden von Hanergy zu bedienen.

Die Dünnschichttechnologie CIGS gilt als zukunftsweisend. Allerdings waren bisher die Volumina nicht groß genug, um eine kostendeckende Produktion zu erreichen. Durch das Engagement von Hanergy kann die CIGS-Technologie nun ein Produktionsvolumen erreichen, das für wettbewerbsfähige Produktpreise sorgt. Da Hanergy plant, ein weltweit führender Hersteller von Dünnschicht-Solarmodulen zu werden, ist Solibro zugleich für Hanergy die ideale Ergänzung des eigenen Portfolios.

Über Hanergy
Die Hanergy Holding Group Limited wurde 1994 gegründet. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in der chinesischen Hauptstadt Peking, Niederlassungen und Tochterunternehmen existieren in den USA, Großbritannien, den Niederlanden und Hong Kong. Als größtes privates chinesisches Unternehmen in der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien, kann Hanergy auf eine installierte Gesamtkapazität von rund sechs Gigawatt an Wasserkraft-Projekten verweisen. Im Geschäftsfeld Photovoltaik investierte Hanergy in Forschungs- & Entwicklungseinrichtungen sowie Fertigungslinien in der Dünnschichttechnologie mit einer Gesamtkapazität von rund 3 Gigawatt am Ende des Jahres 2012.

Über Solibro
Sitz der Solibro GmbH ist Bitterfeld Wolfen im Solar Valleyin Sachsen-Anhalt , Deutschland. Das Unternehmen produziert Dünnschichtsolarmodule unter Einsatz der CIGS-(Kupfer, Indium, Gallium, Diselinid)- Technologie. Solarmodule von Solibro werden zurzeit unter dem Markennamen Q.SMART vertrieben. Mit Wirkungsgraden von bis zu 14,7 % (Aperturfläche) halten sie seit 2009 den Weltrekord für Dünnschichtmodule aus Serienproduktion. Knapp 400 Beschäftigte betreiben zwei Fertigungslinien in Bitterfeld-Wolfen sowie unter dem Dach der Tochtergesellschaft Solibro Research AB ein F&E-Forschungszentrum im schwedischen Uppsala. Solibro hat bislang Module mit einer Gesamtleistung von mehr als 170 MWp produziert, die in Aufdach-Anlagen und Kraftwerksprojekten für private, gewerbliche und industrielle Kunden installiert worden sind.

Über Q.CELLS
Die Q.CELLS Gruppe zählt zu den führenden Photovoltaik-Unternehmen weltweit. Das umfangreiche Produktportfolio reicht von Solarzellen und Modulen bis hin zu kompletten Photovoltaik-Systemen. Q.CELLS entwickelt und produziert seine Produkte am Konzernsitz in Bitterfeld-Wolfen, Deutschland und vermarktet sie über ein weltweites Vertriebsnetz. Eine zweite Produktionsstätte befindet sich in Malaysia. Über 200 Wissenschaftler und Ingenieure arbeiten bei Q.CELLS daran, die Technologie zügig weiterzuentwickeln, um das Ziel des Unternehmens zu erreichen: die Kosten der Photovoltaik schnell und dauerhaft zu senken und die Technologie wettbewerbsfähig zu machen. Die enge Verzahnung von Forschung, Entwicklung und Produktion ermöglicht Q.CELLS, Innovationen schnellstmöglich in die Massenfertigung zu überführen und damit eine technologische Spitzenstellung in der Photovoltaikbranche zu übernehmen. Die Q-Cells SE ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (QCE; WKN 555866) gelistet.

Kontakt Q-Cells SE i.I.
OT Thalheim, Sonnenallee 17-21
06766 Bitterfeld-Wolfen, Germany
FAX +49 (0)3494 6699 10000
WEB www.q-cells.de 

Pressekontakt des Insolvenzverwalters bei Q.CELLS
Christoph Möller
TEL +49 (0)221-801087-87
EMAIL cm@moeller-pr.de
Q.CELLS Corporate Communications
Ina von Spies, Alberta Rohardt
TEL +49 (0)3494 6699 10121
EMAIL presse@q-cells.com 

Rechtsanwalt Henning Schorisch als Insolvenzverwalter der Q-Cells SE
Vorstand: Dr. Nedim Cen (CEO, CFO), Dr. Andreas v. Zitzewitz (COO, CSO)
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. h.c. Karlheinz Hornung