<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
12.05.2009 00:00

Q-Cells kündigt personelle Veränderungen im Aufsichtsrat an

  • Prof. Menno Harms und Andrew Lee neue Mitglieder des Aufsichtsrats unter neuem Vorsitzenden Marcel Brenninkmeijer
  • Nach zehn erfolgreichen Jahren treten Mitgründer Dr. Thomas van Aubel und Dr. Dinnies von der Osten nicht zur Wiederwahl an


Bitterfeld-Wolfen 12. Mai 2009 – Die Hauptversammlung der Q-Cells SE (QCE; WKN 555866) wählt am 18. Juni 2009 aufgrund der im letzten Jahr erfolgten Rechtsformwandlung in eine SE einen neuen Aufsichtsrat. Dr. Thomas van Aubel, derzeit Aufsichtsratsvorsitzender, sowie sein Stellvertreter, Dr. Dinnies J. von der Osten, werden für eine Wahl zum Aufsichtsrat nicht mehr zu Verfügung stehen. Beide wollen sich in Zukunft verstärkt ihren anderen Investments widmen. Der Aufsichtsrat beabsichtigt, sein langjähriges Mitglied Marcel  Brenninkmeijer, Verwaltungspräsident der Good Energies AG, zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden zu wählen. Außerdem sollen zwei erfahrene Industrie-Experten den Aufsichtsrat verstärken, namentlich Prof. Menno Harms, der für viele Jahre das Deutschlandgeschäft von Hewlett Packard leitete, und Andrew Lee, der bei Good Energies in der Projektfinanzierung tätig ist. Zusammen mit Marcel Brenninkmeijer und Richard Kauffman wird er damit das dritte von Good Energies nominierte Aufsichtsratsmitglied von Q-Cells. 

Der Wechsel im Aufsichtsrat spiegelt die Absicht von Q-Cells und Good Energies wieder, in Zukunft noch stärker zusammenzuarbeiten, um die internationalen Wachstumsziele des Unternehmens auch im aktuellen, alle Marktteilnehmer herausfordernden Umfeld besser erreichen zu können. Good Energies wird als langfristig orientierter Investor das persönliche Engagement bei Q-Cells somit weiter ausbauen. Seit der ersten Investition im Jahr 2002 arbeitet Good Energies eng mit dem Management von Q-Cells zusammen. 

Dr. van Aubel und Dr. von der Osten haben das Unternehmen seit Gründung im Jahre 1999 als Investor bzw. Venture Capital Investor der ersten Stunde und als Aufsichtsratsmitglieder begleitet. Während ihrer Amtszeit haben sie das Unternehmen von einem Start-up mit  vier Mitarbeitern in Thalheim über den Börsengang und die Mitgliedschaft im TecDax bis zum größten Solarzellenhersteller der Welt mit derzeit 2.500 Mitarbeitern weltweit geführt. Q-Cells dankt beiden für das besonders hohe Engagement sowie die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit der letzten zehn Jahre. 


Dateien:
09_05_12_arwechsel.pdf95 K