<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
02.08.2010 00:00

Q-Cells fördert Nachwuchsausbildung in der Solarbranche

  • Dreitägige Rekrutierungs-Veranstaltung für Studierende, Absolventen und Berufseinsteiger der Natur- und Ingenieurwissenschaften
  • Q-Cells finanziert Stiftungsprofessur für Photovoltaik an der Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg


 

Bitterfeld-Wolfen, 30. Juli 2010 – Die Q-Cells SE (QCE; WKN 555866) verstärkt ihr Engagement für die Nachwuchsausbildung in der Solarbranche. Aktuell bietet Q-Cells akademisch geschulten Berufseinsteigern die Möglichkeit, sich über Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Photovoltaik vor Ort zu informieren. Ab dem Wintersemester 2010/11 finanziert das Photovoltaik-Unternehmen eine Stiftungsprofessur für Photovoltaik an der Universität Halle-Wittenberg, Mit beiden Aktivitäten unterstreicht Q-Cells sein Engagement für den Forschungsstandort Deutschland.

Vom 26. bis 28. August 2010 lädt Q-Cells zur eigenen Rekrutierungs-Veranstaltung PV-TRY-OUT 2010 an den Hauptsitz in Bitterfeld-Wolfen. Hier erhalten junge Natur- und Ingenieurwissenschaftler einen Einblick in die täglichen Prozesse des weltweit agierenden Photovoltaik-Unternehmens. Fachleute der Q-Cells SE informieren über die verschiedenen Aufgaben- und Einsatzgebiete innerhalb der Photovoltaik. Zudem können die Teilnehmer in einer Fallstudie ihr Wissen in dieser nachhaltigen Zukunftsbranche praktisch unter Beweis stellen. Wer sich als Student, Absolvent, Doktorand, als Berufsanfänger oder Berufserfahrener für eine Teilnahme interessiert, kann sich noch bis zum 8. August 2010 auf der Internetseite www.q-cells.com bewerben. 

Ab dem Wintersemester 2010/11 unterstützt Q-Cells die akademische Ausbildung im Bereich der Solarenergie zudem mit einer Stiftungsprofessur für Photovoltaik an der Martin-Luther-Universität HalleWittenberg. Prof. Dr. Roland Scheer, zuvor stellvertretender Institutsleiter des Helmholtz-Zentrums Berlin, übernimmt die Lehre und Forschung im Schwerpunkt Photovoltaik am Institut für Physik der Universität. Die Q-Cells SE finanziert die Stiftungsprofessur und deren personelle Ausstattung über einen Zeitraum von fünf Jahren. 

Bereits im Herbst 2008 etablierte Q-Cells zusammen  mit der Hochschule Köthen (FH) den dualen Studiengang Solartechnik. Die Integration der Studierenden in die personellen Entwicklungsstufen der QCells SE erfolgt in enger Abstimmung zwischen dem Unternehmen und der Hochschule.  

Neben der Förderung des akademischen Nachwuchses bildet Q-Cells schon seit 2002 junge Menschen in technisch-gewerblichen sowie kaufmännischen Lehrberufen aus. Dazu bietet in Bitterfeld-Wolfen ein 2.500 Quadratmeter großes Aus- und Weiterbildungszentrum einen gut ausgestatteten Rahmen. 

Mit dem neuen Ausbildungsjahr, das ab August startet bildet Q-Cells insgesamt 91 Auszubildende aus und hat 17 Studierende im dualen Studiengang Solartechnik unter Vertrag. Im Lehrjahr 2010 werden 36 neue Auszubildende und 6 Studierende ihre Lehre beginnen.  

Über das PV-TRY-OUT 2010 

Bewerbungsfrist: 8. August 2010 

Bewerber: Studierende, Absolventen, Doktoranden, Berufsanfänger sowie Berufserfahrene 

Veranstaltungszeitraum: 26. bis 28. August 2010  

Veranstaltungsort: Sonnenallee 17-21, 06766 Bitterfeld-Wolfen, Sachsen-Anhalt 

Informationen: www.q-cells.com