<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
25.06.2010 00:00

Q-Cells SE übergibt Solarpark Ahorn an Investor MCG Management Capital Group


Bitterfeld-Wolfen / Ahorn, 25. Juni 2010 – Zwei Solaranlagen mit einer Leistung von insgesamt 11 Megawatt Peak (MWp) übergibt Q-Cells am heutigen Freitag im Rahmen einer Feierstunde an die Berliner MCG Management Capital Group. Der Solarpark, der seit Februar 2010 in der Nähe des Ortes Berolzheim (Baden-Württemberg, Main-Tauber-Kreis) gebaut wurde, besteht aus zwei Teilflächen von 9 bzw. 11 Hektar mit einer Leistung von 4,6bzw. 6,4 MWp. Insgesamt wurden hier rund 50.000 kristalline Solarmodule aufgebaut, die 3.500 Haushalte mit Strom versorgen können und dabei jährlich rund 10.000 Tonnen CO2 einsparen werden. Die Solaranlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Millionen Euro werden nun offiziell an das Netz des zuständigen Energieversorgers EnBW Regional „angeschaltet“.

Die Projektentwicklung wurde seit 2008 zunächst von einem Team aus der Region rund um die Crailsheimer Ingenia AG  geleistet, ab Oktober 2009 mit Erwerb des Projektes durch die Berliner MCG Management Capital Group sodann gemeinsam erfolgreich zum Abschluss gebracht. Mit der Realisierung des Solarparks war die Q-Cells International GmbH beauftragt, eine Tochtergesellschaft der Q-Cells SE, die auch die kristallinen Solarzellen für die eingesetzten Photovoltaik-Module  produziert hat. Die MCG Group hat Q-Cells zudem mit der Wartung und  Instandhaltung sowie mit der laufenden Sicherheitsüberwachung der Photovoltaik-Anlage beauftragt.

Jörg Eßer, Geschäftsführer der MCG Management Capital Group: „Der Solarpark Ahorn ist ein weiterer Baustein in unserem Investment-Portfolio, bei dem wir einen Schwerpunkt auf Solarstromanlagen legen. Seit 2007 haben wir mit unseren Partnern insgesamt rund 400 Millionen Euro in Solarstromprojekte investiert, da wir davon überzeugt sind, mit diesen  nachhaltigen Investitionen zugleich rentierliche, risikoarme Kapitalanlagen zu ermöglichen.“

„Für Q-Cells sind die Anlagen im Solarpark Ahorn Referenzprojekte für mittlere Photovoltaik-Anlagen für gewerbliche und industrielle Anwendungen. Um dieses Segment erweitern wir seit Anfang 2010 unser Produktportfolio im Rahmen unser strategischen Neuausrichtung“, sagt Winfried Owtscharenko, Managing Director der Q-Cells International GmbH für den Bereich Commercial & Industrial. 

Holger Gerwin, ingenia AG: „Trotz der laufenden Diskussion über Einspeisevergütungen für Solarstrom zeigt der Solarpark Ahorn, dass man trotz eines restriktiven und sich schnell ändernden Umfelds profitabel arbeiten und alle Parteien zu Gewinnern machen kann. Dafür sind Rechts- und Planungssicherheit sowie Vertrauensschutz  verlässliche Standortvorteile. Die ingenia AG legt auch künftig ihren Fokus auf die Entwicklung und Optimierung von Projektrechten für Anlagen zur Gewinnung Erneuerbarer Energie. Auch die Umsetzung kleinerer Projekte als Generalunternehmer steht auf unserem Programm.“

Zu den Akteuren  

Die MCG Management Capital Group, Berlin, ist ein Investor mit einem Schwerpunkt im Bereich der regenerativen Energien sowie ein kaufmännischer Projektentwickler in der Photovoltaik (www.mcggroup.de). 

Die ingenia AG entwickelt und vermarktet innovative Projekte und Produkte auf dem Gebiet der Erneuerbaren Energien. Zudem erbringt ingenia Dienstleistungen in diesem Bereich und unterstützt Gründungsprojekte. Für das Jahr 2011 ist die Einrichtung eines privat geführten Gründerzentrums in Schloss Erkenbrechtshausen in der Nähe von Crailsheim geplant (www.ingenia-energy.com).  

Pressefotos zum Download