<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
05.09.2011 10:00

Design-Modul, Flachdachanwendung und Weltrekordzellen: Q-Cells präsentiert ertragssteigernde Photovoltaik-Neuheiten zur EU PVSEC 2011

  • Schwarzes Solarmodul Q.PEAK BLK
  • Qualitätssiegel „Q-Cells Ertragssicherung“
  • PID-Resistenz von unabhängigen Instituten bestätigt.
  • Flachdachsystem mit 10°-Neigung
  • Weltrekord-Zelltechnologie Q.ANTUM
  • NEU: Q-Cells Solarmodule erfüllen Kriterien für Italienischen Markt.


Bitterfeld-Wolfen, 5. September 2011 – Q-Cells steigert und sichert die Erträge seiner Kunden. So lautet die Botschaft, die das Photovoltaik-Unternehmen aus Sachsen-Anhalt mit seinen Produkt-Innovationen zur 26. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) in Hamburg aussendet. Bei der Präsentation von neuen Photovoltaik-Technologien, ertragsstarken Produkten und Anwendungen sowie dem anspruchsvollen Leistungssiegel stehen Effizienz und nachhaltige Erträge im Fokus.

„Für uns als deutsches Unternehmen ist die internationale Fachmesse in Hamburg eine wichtige Plattform, um unseren Führungsanspruch in Sachen Qualität und Technologie in der Photovoltaik zu demonstrieren“, erläutert Nedim Cen, Vorstandsvorsitzender der Q-Cells SE. „Mit unserer innovativen Palette von Produkten und Anwendungen stellen wir Meilensteine in der Branche vor. Wer auf Q-Cells vertraut, hat die beste Garantie auf optimale Erträge.“

Das monokristalline Solarmodul Q.PEAK BLK vereint neueste Technologien zur Steigerung der Leistung mit exzellentem Design. Das komplett in Schwarz gehaltene Modul (vollquadratische monokristalline Solarzellen, schwarze Rückseitenfolie, schwarzer Rahmen) eignet sich dank der eleganten Gestaltung besonders für Anlagen mit höchsten architektonischen Ansprüchen. Architekten und Installateure können nun erstmals eine moderne und hocheffiziente Photovoltaik-Anlage auf Dächern und an Fassaden von Bauprojekten mit hohem ästhetischem Anspruch verwirklichen – etwa bei privaten Villen oder repräsentativen Gewerbeimmobilien. Zugleich erbringt Q.PEAK BLK eine bislang in diesen Einsatzsituationen nicht erreichte Leistungsstärke von bis zu 255 Wattpeak. Das Q.PEAK BLK garantiert dem Betreiber höchste Erträge auch auf begrenzter Fläche.

Q-Cells unterstreicht seine Produktpräsentationen mit dem Qualitätssiegel „Q-Cells Ertragssicherung“ – ein weltweit einzigartiges Leistungspaket: Betreiber von Q-Cells Solaranlagen profitieren von neuesten Technologien zur Qualitätssicherung, zusätzlichen Modul-Leistungen und erweiterten Garantien. Damit zahlen sich Investitionen in Photovoltaik von Q-Cells schneller aus als bei anderen Herstellern. Neben erweiterten Qualitätstests und außergewöhnlich weit reichenden Garantien enthält das Paket Technologien, die Leistungsverluste durch die potential-induzierte Degradation „Anti-PID Technology“ und Modulschäden durch lokale Überhitzungen, sogenannte Hot-Spots „Hot-Spot Protect“ verhindern. Q-Cells Solarzellen und -module sind dank des Lasermarkierungsverfahrens „Traceable Quality“ Tra.QTM lückenlos nachverfolgbar und fälschungssicher. Die Q.SMART Dünnschicht Solarmodule von Q-Cells sorgen dank einer Positivsortierung und einer Moduloptimierungen für eine verbesserte Produktqualität und liefern somit bis zu 15 Prozent Mehrleistung ohne Zusatzkosten, „Additional Power Boost“. Diese Module sind zugleich mit einer „360° Efficiency“ für Anwendungen bei ungünstigen Neigungswinkeln und Schwachlicht optimiert - so kann das Dach und die Fassade optimal ausgenutzt werden und eine Anlage bei jeder Ausrichtung gute Erträge liefern. Bei einem nicht repräsentativen Test haben vier unabhängige Institute sowie die Solarfirmen Q-Cells, Schott Solar und Solon erste gemeinsame Testbedingungen für spannungsinduzierte Degradation von Solarmodulen entwickelt. Bei diesem Test konnten Q-Cells und die beiden anderen deutschen Hersteller die PID-Resistenz ihrer Solarmodule unter Beweis stellen. Die Testbedingungen entsprechen denen, die Q-Cells anwendet, um kristalline Solarmodule auf PID zu prüfen und die Qualität zu sichern.

Neu im Q-Cells Programm ist auch ein Flachdachsystem, bei dem die Solarmodule statt mit 30°-Neigung in einem Winkel von nur 10° in Ost-West-Richtung installiert werden. Dadurch verschatten sich die Module bei ungünstigem Sonneneinfallswinkel nicht mehr gegenseitig, wie bei Standard-Systemen mit 30°-Aufständerung. Nahezu die gesamte Dachfläche (über 80 Prozent) kann durch das System mit Modulen belegt werden. Das steigert die Stromausbeute für den Betreiber beträchtlich.

Zudem ist das Flachdachsystem wenig windanfällig und kann preisgünstig und ohne gebäudeschädigende Bohrungen installiert werden. Auch statisch oder bautechnisch problematische Dächer von Industrie- und Gewerbebauten werden damit für die Gewinnung von Solarstrom erschlossen. „Mit diesem Flachdachsystem gehen wir weiter in Richtung Lösungsanbieter,“ sagt Thomas Raadts, Leiter Marketing und Produktmanagement der Q-Cells SE.

Mit Q.ANTUM stellt Q-Cells seine Weltrekord-Zelltechnologie einer breiten Fachöffentlichkeit vor. Dank dieser Technologie erreicht heute schon ein multikristallines 60-Zellen-Solarmodul im Labor einen weltweit einmaligen Wirkungsgrad von 18,1 Prozent. Die außerordentliche Effizienz des Moduls basiert auf einer neuartigen multikristallinen 6-Zoll-Hochleistungszelle, die im April 2011 dank des „Power-Reflectors“ auf der Zellrückseite einen Rekordwirkungsgrad von 19,5 Prozent erreicht hat. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Q-Cells hat das Zellkonzept erfolgreich auch auf monokristallines Silizium-Material übertragen. Q.ANTUM Mono-Zellen erreichen einen Wirkungsgrad von 20,2% und ermöglichen Solarmodule mit einer Rekordleistung von 287 Wattpeak. Die Ergebnisse bestätigte das unabhängige Kalibrierungslabor des Fraunhofer Instituts für solare Energiesysteme ISE in Freiburg. Für das Q.ANTUM Zellkonzept wurde Q-Cells im Juni 2011 mit dem IQ Innovationspreis der Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland ausgezeichnet. „Die Serie an Weltrekorden im Bereich der kristallinen Silizium-Technologie unterstreicht Q-Cells‘ Qualitätsanspruch und die technologische Spitzenposition, die wir als deutscher Hersteller in der Solarbranche haben“, betont Peter Wawer, Senior Vice President Technology der Q-Cells SE. „Q.ANTUM wird zukünftig als eines der leistungsfähigsten Zellkonzepte auf dem Markt unseren Kunden hohe Erträge einbringen.“

Made in EU bringt 10% extra: Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. VDE hat bestätigt, dass Q-Cells Produkte der Europa-Klausel des Conto Energias IV in Italien entsprechen und damit künftig eine 10 Prozent höhere Einspeisevergütung erzielen. Der Gesetzgebung zufolge müssen 60 Prozent der Wertschöpfung bei der Fertigung der Systemkomponenten innerhalb Europas erfolgen. Der VDE hat Q-Cells Anfang September 2011 das dafür notwendige Zertifikat überreicht. Kunden, die sich für die Produkte von Q-Cells entscheiden, profitieren neben einer höheren Einspeisevergütung künftig also auch von hohen europäischen Qualitätsstandards. 

Q-Cells Mitarbeiter aus Entwicklung und Forschung präsentieren in Fachvorträgen im Rahmen der Konferenz der EU PVSEC Forschungsergebnisse und Entwicklungstrends. Der Q-Cells Messestand befindet sich in Halle B6 auf Stand A38. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hintergrundinformationen für Journalisten:

<media 2919>Q.Peak BLK</media>

<media 2920>Ertragssicherung</media>

<media 2921>Flachdachsystem</media>

<media 2922>Q.ANTUM</media>