<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
11.07.2011 19:42

Q-Cells mit Fertigstellung von 60-MW-Projekt in Nordamerika beauftragt


Bitterfeld-Wolfen, 11. Juli 2011 – Q-Cells, eines der größten Photovoltaikunternehmen der Welt, wurde mit dem Bau eines 10-MW-Solarsystems im nordamerikanischen Ontario beauftragt. Die Anlage ist der letzte Teil eines umfassenden Solarprojekts mit insgesamt 60 MWp, das komplett von Q-Cells realisiert wird. Das internationale Photovoltaikunternehmen baut die schlüsselfertige Anlage im Auftrag von Starwood Energy Group Global, LLC, einer privaten Investmentfirma mit Schwerpunkt auf Energieinfrastrukturprojekten.

Investor des Projekts ist Starwood SSM3, ein Tochterunternehmen von Starwood Energy Group Global. Damit schreiben beide Partner den Erfolg fort, der bereits mit Starwood SSM1, einem 20-MW-AC-Projekt, das im Oktober 2010 in Betrieb genommen wurde, und Starwood SSM2, einem 30-MW-AC-Projekt, das voraussichtlich im 3. Quartal 2011 fertiggestellt wird, initiiert wurde. Die Solaranlage Starwood SSM3 soll bis Ende 2011 in Betrieb gehen. Wie bei den beiden vorangehenden Projekten tritt Q-Cells als Generalunternehmer auf und übernimmt nach der Fertigstellung auch die Betriebsdienstleistungen und Wartungsarbeiten. Mit der Fertigstellung wird das Gesamtprojekt mit einer Leistung von insgesamt 60 MW AC die zweitgrößte Solaranlage in Nordamerika sein und zu den größten Anlagen der Welt gehören.

Mit seiner Inbetriebnahme wird Starwood SSM3 bis zu 4.000 Haushalte in Ontario mit Energie versorgen. Die Anlage erzeugt vor allem in den Mittagsstunden Strom, wenn die Nachfrage und damit der Bedarf des lokalen Netzes am höchsten sind. Die CO2-Emissionen, die mit der Anlage eingespart werden, entsprechen den Emissionen von 1.900 Autos und Kleinlastern über eine Strecke von jeweils 12.000 Meilen pro Jahr oder dem Anbau von mehr als 8 Millionen Bäumen in den Wäldern Ontarios.

„Unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit Starwood in Sault Ste. Marie steht beispielhaft für das einzigartige Angebot von Q-Cells, das im Markt für große Kraftwerke international führende Technologie und Prozesse mit lokalen Partnerschaften verbindet“, sagt Marc van Gerven, Geschäftsführer von Q-Cells North America. „Wir freuen uns darauf, unsere Marktstrategie und unser Angebot für gewerbliche und private Anwendungen ebenso erfolgreich auf den Markt zu bringen.“