<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
27.04.2011 00:00

Q-Cells steigt in Japan in das Photovoltaikgeschäft für Privatkunden ein

  • Q-Cells gründet innovatives Vertriebsnetzwerk mit japanischen Installateuren: Q-Cells Meister Club (QMC)
  • QMC bietet japanischen Privatkunden integrierte Photovoltaiklösungen


  

Tokio / Bitterfeld-Wolfen, 27. April 2011 – Q-Cells SE, eines der führenden Photovoltaikunternehmen weltweit, betritt als erster deutscher Anbieter den japanischen Privatkundenmarkt mit integrierten Photovoltaik (PV)-Lösungen. Q-Cells hat dafür den Q-Cells Meister Club (QMC) gegründet, ein innovatives Vertriebsnetzwerk mit ausgewählten japanischen Installateuren, um PV-Lösungen mit QCells Solarmodulen für Privathaushalte anzubieten und damit den erfolgreichen Markteintritt des Unternehmens in Japan sicherzustellen. QMC liefert japanischen Privatkunden hochwertige vollständige Solarsystem-Pakete für Aufdachanlagen aus einer Hand.

„Wir haben QMC schon vor dem Erdbeben in Japan ins Leben gerufen“, sagt Nedim Cen, Vorstandsvorsitzender von Q-Cells SE. „Wir sind davon überzeugt, dass Solarenergie in der Stromversorgung Japans eine wichtige Rolle spielen und der Markt für Solarprodukte wachsen wird. Deswegen bauen wir gemeinsam mit lokalen Partnern unsere Präsenz in Japan mit PV-Lösungen aus.“

Seit Januar 2010 betreibt Q-Cells eine Niederlassung in Tokio, die für den Verkauf von hochwertigen Solarzellen, multikristallinen Solarmodulen der Reihen Q.PRO und Q.BASE sowie Q.SMART Dünnschichtsolarmodulen verantwortlich ist. Mit dem offiziellen Beginn von QMC Anfang März bietet Q-Cells nun auch vollständige PV-Pakete für Privatkunden an. Mit einem erwarteten Volumen von 1 GWp im Jahr 2011 macht der Privatkundenmarkt 90 % des gesamten japanischen Photovoltaikmarktes aus. Im März installierte Q-Cells die erste private Anlage in Osaka. Mit 9,87 KWp stellt die Anlage pro Jahr rund 10.594 KWh Strom bereit und reduziert den CO2 Ausstoß um 3.300 kg.

QMC umfasst bereits 30 Mitglieder, die Komplettpakete für Solaranlagen anbieten, einschließlich Solarmodule, Wechselrichter, Trägersysteme, Überwachungssysteme, Kabel und andere Komponenten. Q-Cells bietet den Mitgliedern des QMC Installations- und Vertriebsschulungen an. Oberstes Ziel ist es, den japanischen Endkunden sichere und qualitativ hochwertige Produkte und Leistungen zu liefern. „Unsere in Deutschland entwickelten Solarmodule entsprechen der Qualität der Komponenten unserer exklusiven Partner vor Ort und erfüllen die hohen Qualitätsansprüche japanischer Käufer“, sagt Steffen Studeny, Managing Director bei Q-Cells Japan. Q-Cells will das QMC-Netzwerk 2011 weiter ausbauen. 

Seit der Gründung im Jahr 1999 hat sich Q-Cells zu  einem der führenden Photovoltaikunternehmen weltweit entwickelt. Zunächst ein reiner Solarzellenhersteller, hat Q-Cells – aufbauend auf dem umfassendem Wissen und der Erfahrung aus der Produktion – das Produktportfolio erweitert und bietet heute auch Solarmodule und Solarsysteme an. Q-Cells nimmt in der Photovoltaikbranche eine Vorreiterrolle ein und setzt Standards in Sachen Effizienz, Ästhetik und Verarbeitung. Solarmodule von Q-Cells zeichnen sich vor allem durch ausgezeichnetes Schwachlichtverhalten, biegefeste Rahmen sowie gute Beständigkeit gegen hohe Schnee- und Windlasten bis zu 5,400 Pascal aus. Die Anlagen sind damit auch für die Installation in Schneegebieten und in Regionen mit niedriger Sonneneinstrahlung in ganz Japan geeignet.