<- Zurück zu: Unternehmensmeldungen
22.12.2010 00:00

Q-Cells SE: Q-Cells führt globales Entgeltsystem ein

  • Global Grading schafft Rahmen für transparente und faire Entgeltstrukturen
  • Höhere Löhne und Gehälter für über 80 Prozent der Mitarbeiter
  • Integriertes Personalmanagement soll Mitarbeiter stärker an das Unternehmen binden


 

Bitterfeld-Wolfen, 22. Dezember 2010 – Die Q-Cells SE, einer der führenden internationalen Anbieter von integrierten PV-Lösungen, hat gemeinsam mit dem Betriebsrat der Q-Cells SE eine Betriebsvereinbarung Global Grading unterzeichnet. Das Global Grading ermöglicht eine bereichsübergreifende, einheitliche Bewertung aller Funktionen innerhalb des Unternehmens. Gleichzeitig mit der Betriebsvereinbarung Global Grading wurde auch eine Betriebsvereinbarung Entgelt abgeschlossen. Zum 1. April 2011 wird dieser neue Entgeltrahmen eingeführt. Für die Mitarbeiter ist damit der Rahmen für eine faire und transparente Vergütung geschaffen. Für das Unternehmen bildet das System die Basis für eine effektive und integrierte Personalbeschaffung und Personalentwicklung. Damit verbessert Q-Cells seine Wettbewerbsfähigkeit auch im Hinblick auf Fachkräfte.


Im Grading-Prozess wurden alle Funktionen im Unternehmen bewertet und in einem zweiten Schritt einem marktgerechten Gehaltsband zugeordnet. Zunächst wurden bei Q-Cells in den vergangenen Monaten rund 540 Funktionen bewertet und diese den rund 1300 Mitarbeitern zugeordnet. Der neue Entgeltrahmen wurde in einer separaten Betriebsvereinbarung festgeschrieben. Danach werden mehr als 80 Prozent der Mitarbeiter von Q-Cells zukünftig mehr Geld verdienen. Die Löhne der Mitarbeiter in der niedrigsten Lohngruppe werden flächendeckend um fünf Prozent angehoben.